把暖宝宝贴在下面感觉好爽

    1. <form id=pszTcYJqe><nobr id=pszTcYJqe></nobr></form>
      <address id=pszTcYJqe><nobr id=pszTcYJqe><nobr id=pszTcYJqe></nobr></nobr></address>

      Zahlen & Fakten

      Zahlen & Fakten

      Rechtsform

      Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine gemeinnützige Organisation des privaten Rechts in Form eines eingetragenen Vereins. Die Generalverwaltung mit dem Büro des Pr?sidenten befindet sich in München.

      Oberstes Entscheidungsorgan der Max-Planck-Gesellschaft ist der Senat. Seine Mitglieder kommen aus wichtigen Bereichen des wissenschaftlichen und ?ffentlichen Lebens.

      Institute

      Die Max-Planck-Gesellschaft unterh?lt derzeit 86 Max-Planck-Institute und Forschungseinrichtungen (Stichtag 1. Januar 2020); davon befinden sich fünf Max-Planck-Institute und eine Au?enstelle im Ausland.

      Personal

      In der Max-Planck-Gesellschaft waren 23.963 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Stichtag 31. Dezember 2019 t?tig. Unter ihnen waren 21.225 vertraglich Besch?ftigte, 618 Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie 2.120 Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Von den vertraglich Besch?ftigten waren 6.887 Personen als Direktorinnen und Direktoren, Forschungsgruppenleiterinnen und -leiter oder wissenschaftliche Mitarbeitende t?tig, weitere 3.373 als Promovierende. Zum nichtwissenschaftlichen T?tigkeitsbereich geh?ren 8.692 Personen in Technik und Verwaltung. 605 Mitarbeitende absolvierten zum Stichtag eine Ausbildung; weitere 1.668 Personen waren als studentische und wissenschaftliche Hilfskr?fte t?tig.

      Am 31. Dezember 2019 lag der Anteil der Mitarbeiterinnen bei 44,1 Prozent. Der Anteil der Frauen bei den Forschenden betrug auf der W3-Ebene 16,4 Prozent, auf der W2-Ebene 36,0 Prozent und auf der Ebene der nach dem Tarifvertrag für den ?ffentlichen Dienst besch?ftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern 32,6 Prozent, in den nichtwissenschaftlichen Bereichen lag er bei 55,1 Prozent.

      53,9 Prozent der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben eine ausl?ndische Staatsangeh?rigkeit - ein hoher Anteil, der sich vor allem auch daraus ergibt, dass im Programm der International Max Planck Research Schools bewusst viele internationale Doktorandinnen und Doktoranden rekrutiert werden und wissenschaftliche G?ste in hohem Ma?e aus dem Ausland kommen. Zum 31. Dezember 2019 liegt die Gesamtquote an Personal aus dem Ausland bei 32,8 Prozent.

      Finanzen

      Die Finanzierung der Max-Planck-Gesellschaft erfolgt überwiegend aus ?ffentlichen Mitteln von Bund und L?ndern*; im Jahr 2019 waren dies etwas mehr als 1,86 Milliarden Euro. Hinzu kommen Drittmittel für Projekte von ?ffentlichen oder privaten Geldgebern sowie der Europ?ischen Union sowie eigene Erl?se aus dem Technologietransferbereich. Die Zuschüsse zum Haushalt der Max-Planck-Gesellschaft werden von Bund und L?ndern gemeinsam je zur H?lfte getragen.

      *Der Freistaat Sachsen bittet um folgenden Hinweis: "Diese Ma?nahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom S?chsischen Landtag beschlossenen Haushaltes."

      Zur Redakteursansicht
      HoMEmenuCopyrights 2015.All rights reserved.More welcome - Collect from power by english Blok number sss85786789633111 Copyright